Wo gehobelt wird, da fallen Späne.

Wo produziert wird, da fallen fast immer auch unerwünschte Produktionsabfälle und Nebenprodukte an. Diese können u.a. in Form von Rauchen, Stäuben und Nebeln auftreten und die Produktion erheblich behindern. Die effektive und möglichst vollständige Erfassung bei Arbeiten wie z.B.

  • Schweißen
  • Schleifen
  • Löten
  • Zerspanen

geschieht theoretisch am Besten in unmittelbarer Nähe der Entstehungsstelle. In der Praxis stehen dem jedoch viele Hindernisse entgegen, so dass sich die Störstoffe oft mehr oder weniger ungehindert in der Umgebung ausbreiten und die Atemluft der Bediener belasten, wertvolle Anlagenteile verunreinigen und so zu weiteren Maßnahmen zwingen.

Kein Zweifel - bessere Arbeitsbedingungen führen zu besseren Produkten.

Produkte können kaum besser werden als die Werkzeuge, mit denen sie hergestellt und bearbeitet werden. Dazu zählen auch die Randbedingungen, in denen Mensch und Maschine eingesetzt werden.
Der Suche nach dem optimalen Kompromiss zwischen wirtschaftlich Sinnvollem und technisch Machbaren in jedem Einzelfall- dieser Aufgabe haben wir uns verschrieben.